Verein

Die Pflege des kulturellen und wissenschaftlichen Erbes des Johann Kentmann am Ort seiner wichtigsten Schaffensperiode hat sich der Torgauer Kunst- und Kulturverein „Johann Kentmann“ e.V. zur Aufgabe gestellt. Formal gegründet wurde dieser Verein im Jahr 1991, aber auch in schon den Jahren davor war man künstlerisch sehr aktiv. Gründungsmitglieder waren seit Jahrzehnten aktive Künstler und Kulturschaffende aus der Region um Torgau. Ein traditioneller Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist die Organisation von Ausstellungen.

Mit dem Domizil "Hahnemannhaus" in der Pfarrstraße 3 ist auch eine Dauerausstellung zu Ehren Samuel Hahnemann errichtet worden. 
Die Dauerausstellungen Kentmann und Hahnemann mit musealem Charakter befinden sich im Erdgeschoss, und können zu den normalen Öffnungszeiten sowie nach Vereinbarung besichtigt werden.

Die Aktivitäten beschränken sich aber nicht nur die „Kleine Galerie“. Im Laufe der Jahre entstand eine Ringgalerie, die in ihrem Aufbau einzigartig ist. In den 13 Galerien werden verschiedenartigste Kunstformen ausgestellt. Seit dem Bestehen sind schon über 400 Ausstellungen organisiert worden. 

Dabei reicht die Spanne der Angebote von Bildender Kunst über Literatur und Musik bis zur Aktionskunst. Feste Reihen, Musikabende, Vorträge und Diskussionen finden stets ihr Publikum, oft auch in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, Organisationen oder Interessenten. Alle Veranstaltungen sind offen für Jedermann. Sie haben sich in den vergangenen Jahren einen guten Ruf über Torgaus Grenzen hinaus erworben.

Weiterhin werden besonders Kinder und Jugendliche mit Projekten zur Mitarbeit motiviert, wie etwa mit der Mal- und Zeichengruppe für Kinder und Jugendliche. Unter versierter Anleitung erlernen sie die Grundlagen des Malen und Zeichnens. Erwachsene Hobbymaler finden in unserer Mal- und Zeichengruppe für Erwachsenen Gleichgesinnte und können sich ebenfalls unter versierter Anleitung weiterentwickeln.

Renaissance ist in Torgau allgegenwärtig. So finden Freunde des historischen Tanzes bei den Torgauer Renaissancetänzern eine Heimat. Nationale und internationale Engagements unterstreichen die Professionalität, mit welcher die Tanz- und Theaterwissenschaftlerin Mareike Greb die Gruppe unterrichtet. Natürlich kommt aber auch der Spaß nicht zu kurz, verbindet doch der Tanz die Lebensfreude, Grazie, Ausdruck auf der Bühne und hält fit bis ins hohe Alter. 

Die Fotogruppe Norsdsachsen vereint Amateur- und Berufsfotografen, die sich in ihrer Freizeit fotografischen Projekten widmen. Die erfolgreiche Teilnahme an landesweiten Veranstaltungen belegt das ebenso wie auch Ausstellungen in den eigenen Galerien des Vereins.

Im Jahr 2007 hat sich unter der Leitung eines Schriftstellers eine Literaturgruppe gegründet.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, so würden wir Sie gerne in unseren Räumen weitergehend informieren. Zu den Gruppentreffen können Sie gern kostenfrei "schnuppern". Eine vorherige formlose Anmeldung ist erwünscht.